Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Google Analytics eCommerce

Conversion Tracking mit der Google Analytics eCommerce Erweiterung.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Axiale Belastbarkeit von Spannlagern und Gehäuselagereinheiten

Axiale Belastbarkeit von Spannlagern und Gehäuselagereinheiten

Spannlager, auch Lagereinsätze genannt, sind primär für radiale Belastungen ausgelegt. Zusätzlich können sie aber auch axialen Belastungen standhalten, wobei die axiale Belastbarkeit jedoch deutlich unter der radialen Belastbarkeit liegt. Damit die größtmögliche axiale Belastbarkeit des Lagereinsatzes erreicht werden kann, gilt es folgende Punkte zu beachten:

Befestigungsarten

Lagereinsätze werden in einem Gehäuse eingesetzt und müssen auf der Welle befestigt werden. Die Höhe der axialen Belastbarkeit hängt von der Art der Befestigung des Lagereinsatzes auf der Welle ab. Folgende Befestigungen sind üblich:

  • mit Spannhülse — normale axiale Belastbarkeit
  • mit Gewindestiften in einem verbreiterten Innenring oder Exzenterring — normale axiale Belastbarkeit
  • durch eine entsprechende Wellenpassung — deutlich erhöhte axiale Belastbarkeit

Die Befestigungsarten Spannhülse und Gewindestifte ermöglichen vergleichbar hohe axiale Belastungen des Lagereinsatzes, wohingegen die Befestigungsart Wellenpassung eine deutlich erhöhte axiale Belastbarkeit ermöglicht.

Befestigung mit Spannhülse

Spannhülsen werden verwendet, wenn das Spannlager eine kegelige Bohrung besitzt. Durch die dazugehörige Nutmutter wird das Spannlager auf der Welle fixiert. Entsprechende Artikel finden Sie hier.
spannhülsen-befestigung
Spannhülse mit Sicherungsblech und Nutmutter

Befestigung mit Gewindestiften

Die Befestigung mit Gewindestiften erfolgt über Innensechskantschrauben, die auf der Welle festgeschraubt werden. Die Gewindestifte sitzen entweder in einem verbreitertern Innenring oder einem Exzenterring. Entsprechende Artikel finden Sie hier (verbreiterter Innenring) und hier (Exzenterring).

gewindestifte-befestigung
Gewindestifte in verlängertem Innenring
exzenter-befestigung
Gewindestift in Exzenterring

Die Befestigungsarten Spannhülse und Gewindestifte mit verbreitertem Innenring bzw. Exzenterringe ermöglichen vergleichbare axiale Belastungen.

Es ist darauf zu achten, dass bei der Montage die vorgegebenen Anzugsmomente eingehalten werden. Eine Aufstellung über die empfohlenen Anzugsmomente finden Sie hier.

Befestigung durch Wellenpassung

Eine weitere Option ist die Befestigung durch die Wellenpassung. Hierbei wird der Lagereinsatz durch die Passung auf der Welle festgesetzt. Bei dieser Befestigungsart kann der Innenring des Lagereinsatzes gegen eine Wellenschulter gesetzt und mit einer Nutmutter und Sicherungsblech fixiert werden. In diesem Fall kann die axiale Belastbarkeit des Lagereinsatzes voll ausgeschöpft werden und fällt deutlich höher aus als bei den Befestigungsarten Gewindestifte und Spannhülse. Auch Stoßbelastungen oder Schwingungen können aufgenommen werden.

Entsprechende Artikel finden Sie hier.

wellenpassung-befestigung
Wellenpassung auf abgesetzter Welle mit Sicherungsblech und Nutmutter

Gehäusematerialien

Spannlager werden in einem Lagergehäuse eingesetzt. Auch die Wahl des Gehäuses bzw. des verwendeten Materials wirkt sich auf die axiale Belastbarkeit des Lagereinsatzes aus. Gehäuse aus Stahlblech und Kunststoff sind nur für geringe axiale Belastungen geeignet. Gehäuse aus Grauguss bieten sich an, wenn generell höhere und veränderliche Axialbelastungen auftreten.

Weiterführende Informationen

Weitere Einflussfaktoren

Die axiale Belastbarkeit des Lagereinsatzes kann noch durch zusätzliche Faktoren beeinflusst werden. Diese sind z.B. die Größe des Wellendurchmessers bzw. des Lagereinsatzes und der Härtegrad der eingesetzten Welle.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Nutzen Sie hierzu unser Kontaktformular.

Befestigungsart Loslagerschraube

Eine weitere Befestigungsart ist die Verwendung einer Loslagerschraube bzw. Zapfenschraube. Diese sitzt in einer Aussparung bzw. Nut der Welle und ermöglicht eine axiale Verschiebbarkeit. Diese Befestigungsart eignet sich daher auch für Anwendungen, bei denen große Längenausdehnungen durch Temperaturschwankungen zu erwarten sind.

Geteilte Stehlagergäuse aus Grauguss

Bei sehr hohen Belastungen bietet sich der Einsatz von Pendelrollenlagern an. Diese werden in geteilten Stehlagergehäusen eingesetzt. Entsprechende Artikel finden Sie unter folgenden Links: