Gehäuselager Infoblatt

Gehäuselager sind eine Sonderbauart der einreihigen Rillenkugellager. Sie besitzen einen Innenring, der auf einer Seite verlängert ist. Somit kann das Kugellager mittels Exzenterring oder zwei Gewindestiften mühelos auf der Welle befestigt werden. Um Fluchtungsfehler auszugleichen kann das Kugellager innerhalb des Gehäuselagers um einige Winkelgrade verstellt werden. Gehäuselager besitzen immer eine beidseitige Abdichtung und sind somit eine preiswerte, einbaufertige und leicht zu montierende Lösung, die in vielen Einsatzgebieten stark verbreitet ist.

Gängige Gehäuselager–Typen sind:

UCP = Stehlager
UCF = Quadratische Flanschlager, 4 Befestigungslöcher
UCFL = Flanschlager, 2 Befestigungslöcher
UCT = Spannlager